Archiv für den Monat: Juli 2017

Tod

Jeder wird in seinem Leben unweigerlich mit dem Tod konfrontiert, egal ob es ein Bestandteil eines Filmes ist oder in der direkten Umgebung geschieht. Doch man rechnet nicht damit, dass es einem selbst geschieht. Das ein geliebter Mensch nicht mehr anwesend ist. Niemals wieder Gespräche führen, niemals wieder Witze hören, niemals wieder Zeichnungen in der Küche vorfinden. Das alles wird niemals wieder geschehen.

Man sollte meinen der Tod kommt langsam, schleichend und macht sich irgendwie bemerkbar. Doch das tut er nicht. Nicht wenn der Tod mit dem Krebs Hand im Hand geht und sich verbündet hat. Nicht wenn keine Anzeichen für den Krebs vorhanden sind. Und erst recht nicht wenn Menschen die es besser wissen sollten in ihrem tun scheitern. Menschen die sich Ärzte nennen, Menschen die studiert haben um dein Leben zu schützen, es zu erhalten und zu achten. Doch Menschen versagen auch mal. Denn man kann nichts finden, was nicht gefunden werden will.

Und plötzlich wird die Zeit mit einer geliebten Person, einem Familienmitglied so begrenzt das man gar nicht weiß, wie einem zumute ist. Wie soll man mit so einer Situation klarkommen? Mit ansehen wie ein wichtiger Teil der Familie bald nicht mehr so ist, wie man ihn kennt. Nur noch eine Hülle aus dem einstigsten Menschen vorhanden ist, mit der man doch sein ganzes Leben verbracht hat.

Einem Menschen der dir alles beibrachte, dich als sein eigen Fleisch und Blut annahm obwohl du es nicht wirklich warst. Ein so wundervoller Mensch. So viel Erinnerungen die bleiben, so viele ungesagte Worte die in der Luft schweben, so viele Taten die man ungeschehen lies, so viel Chaos was in einem herrscht. Und die Gewissheit, alles was man nie getan hat, alles was man noch tun wollte wird man nie machen können. Ein Stück Familie wurde geraubt und wird nie wieder zurück kommen.

Wird nicht mehr Teil deines Lebens sein. Nie sehen können wie du erwachsen wirst, Fehler machen wirst, bewegende Momente erlebst, deinen Weg gehen wirst. Deinen Weg der diesen Stück Familie mit einschließt.

Alles was bleibt sind ungeschehene Taten, unausgesprochene Worte, viel Trauer, doch auch so viele schöne Erinnerungen. Erinnerungen an schöne Tage, an Feste die gefeiert wurden, an Momente die man gerne wieder hätte, an jeden einzelnen Tag an dem man zusammen war.

Doch auch wenn eine Person körperlich nicht mehr bei dir ist, so hast du sie immer in deinem Herzen. Sie wird dich dein Leben lang begleiten dir vom Himmel zuschauen. Denn geliebte Menschen leben in dir weiter. Sie sind ein Teil von dir. Ein Teil deiner Kindheit, ein Teil deiner selbst und ein Teil deiner Zukunft. Du musst nur bereit sein Abschied zu nehmen.